Mittwoch, 3. April 2013

Veganer Erdbeerkuchen

Zutaten für eine Springform mit 26cm Durchmesser

• 160g weiche vegane Margarine
• 300g Zucker
• 3 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
• 120ml Sojamilch
• 320g Weizenmehl
• 2 Päckchen Backpulver
• 500g Erdbeeren
• 2 Päckchen veganer Tortenguss

So wird´s gemacht

Den Backofen auf 200° Grad vorheizen (Umluft 180° Grad ohne Vorheizen). Margarine, Zucker und Vanillezucker mit den Quirlen des Handrührgeräts oder in der Küchenmaschine schaumig schlagen. Sojamilch, Mehl und Backpulver zugeben und unterrühren.
Die Springform einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig daraufstreichen und einen Rand formen. Den Kuchen im heißen Ofen (Mitte) in ca. 20 Minuten gold-braun backen. Er sollte nicht zu dunkel werden.
Den Boden aus dem Ofen nehmen und ca. 30 Minuten abkühlen lassen.
Inzwischen die Erdbeeren waschen, putzen und entkelchen. Die Früchte halbieren und dicht an dicht auf den Boden setzen.
Den Tortenguss nach Packungsanweisung anrühren und über die Erdbeeren gießen. Ca. 30 Minuten abkühlen lassen. Wer möchte kann den Kuchen mit aufgeschlagener Pflanzensahne servieren.


Kommentare:

  1. Tolle Idee!
    Ich hatte noch nie einen veganen Kuchen!
    Aber deine Themenwoche inspiriert mich immer mehr, auch mal etwas veganes zu kochen oder backen!
    Ich freue mich schon auf die nächsten Rezepte!

    LG, Ni von JuNi
    http://juni-lifestyle.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Ni,

    freut mich dich damit begeistern zu können =) Mir ist zufällig dieses Buch in dem ich beim ersten Rezept sprach, in die Hände gefallen und ich finde es von Rezept zu Rezept immer besser. Eigentlich wollte ich nur 4 Rezepte machen aber vielleicht mache ich noch 2 mehr am Wochenende, mal schauen =)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Wieder eine tolle Idee! Würd genau für mich passen!

    AntwortenLöschen